Sprungziele
Seiteninhalt



15.09.2020

Corona: Bordelle dürfen mit strengen Auflagen wieder öffnen

Straßenprostitution bleibt weiterhin verboten

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim

Am Sonntag, 13. September ist eine neue Niedersächsische Corona – Verordnung in Kraft getreten. Danach dürfen in Niedersachsen Bordelle und sog. Lovemobile wieder unter bestimmten Voraussetzungen Kunden empfangen; und zwar ausschließlich nach vorheriger telefonischer oder elektronischer Terminvereinbarung. Außerdem müssen die Kontaktdaten der Kunden erhoben und durch Vorlage amtlicher Ausweisdokumente überprüft werden. Kunden und Prostituierte müssen ab Zutritt und während des gesamten Aufenthaltes eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Alkoholische Getränke und andere Substanzen zur Stimulation dürfen nicht angeboten werden. Diese Regelungen gelten auch für die Durchführung erotischer Massagen.

Die Kontaktdaten der Kunden müssen – wie allgemein üblich – für drei Wochen aufbewahrt werden, damit etwaige Infektionsketten durch das Gesundheitsamt nachvollzogen werden können.

Straßenprostitution und Prostitutionsveranstaltungen bleiben weiterhin verboten.