Sprungziele
Seiteninhalt




11.11.2020

Corona: Containment-Scouts weiterhin dringend gesucht - Aufruf richtet sich an Studierende der Medizin oder anderer Gesundheitswissenschaften

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim

Das RKI sucht weiterhin bundesweit Unterstützungspersonal für die Gesundheitsämter, um Kontaktpersonen von bestätigten COVID-19-Fällen zu ermitteln und nachzuverfolgen. Diese personal- und zeitaufwändige Aufgabe, für die das Gesundheitsamt vor Ort zuständig ist, ist essentiell, um Infektionsketten zu unterbrechen und eine weitere Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verhindern.

Nach einem ersten Aufruf waren bis Ende Mai fast 500 Containment-Scouts im Einsatz. Jetzt wird die Initiative verlängert. Die Stellenausschreibung richtet sich vor allem an Studierende der Medizin oder anderer Gesundheitswissenschaften. Die Stellen sind in Vollzeit zu besetzen und zunächst auf sechs Monate befristet. Die Tätigkeit wird nach EG 3 TVöD, Stufe 1 vergütet. Einstellung und Vertragsabschluss erfolgt über das Bundesverwaltungsamt (BVA).

Von den Bewerbern wird eine ausgeprägte Motivation und Interesse an den beschriebenen Aufgaben, fließende Deutschkenntnisse und hohe Selbstständigkeit erwartet. Team- und Kooperationsfähigkeit sowie Belastbarkeit und Stresstoleranz werden vorausgesetzt. Wünschenswert sind zudem MS-Office-Kenntnisse sowie Erfahrung in der Durchführung von Befragungen.

Bewerbungen (nebst Lebenslauf und Studiennachweis) sind direkt an den Landkreis Hildesheim, Personal-und Organisationsamt, Bischof-Janssen-Straße 31, 31134 Hildesheim oder per Mail an jeannette.hesse@landkreishildesheim.de zu richten. Für Fragen ist Jeannette Hesse unter der Rufnummer 05121 309-2281 zu erreichen.