Sprungziele
Seiteninhalt




08.04.2020

Corona: Geheilte Patienten sind nicht mehr infektiös

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim

Immer mehr mit dem Corona-Virus SARS- CoV-2 infizierte Patienten konnten aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden. Deshalb stellt Dr. Katharina Hüppe, die Leiterin des Hildesheimer Gesundheitsamtes, klar, dass diese Menschen als geheilt zu betrachten sind und von ihnen keine Ansteckungsgefahr für andere mehr ausgeht. Die Entlassung aus der häuslichen Quarantäne erfolgt in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt frühestens 14 Tage nach dem ersten Auftreten von Krankheitssymptomen und Symptomfreiheit seit mindestens 48 Stunden. Außerdem haben erste Studien gezeigt, dass genesene Personen nach durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion spezifische Antikörper entwickeln, die sie vor einer erneuten Ansteckung schützen.
Trotzdem gelten für diese geheilten Patienten die gleichen Regelungen wie für (noch) nicht infizierte Personen. Sie dürfen z.B. keine Alten- und Pflegeheime oder Kliniken zu Besuchszwecken betreten oder private Feiern abhalten.