Sprungziele
Seiteninhalt




21.05.2020

Corona: Häufung von Fallzahlen in Bad Salzdetfurth - Weiterer Todesfall

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim

Seit Tagen ist die Coronalage im Landkreis Hildesheim stabil. Allerdings zeigt die Statistik jetzt sprunghaft angestiegene Fallzahlen in Bad Salzdetfurth. Diese Situation ist für die Öffentlichkeit allerdings kein Grund zu vermehrter Sorge, denn das auffällige Infektionsgeschehen ist begrenzt: Es betrifft eine Wohneinrichtung für Erwachsene und das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim hat sofort und konsequent alle notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung ergriffen.

Nach Bekanntwerden der ersten labordiagnostisch bestätigten Infektionen hat das Gesundheitsamt noch am gleichen Tag alle Bewohner und Mitarbeiter der ganzen Einrichtung getestet. Nach gegenwärtigem Stand wurde bei ingesamt 26 Personen (Bewohner und Mitarbeiter), die ohne Ausnahme einem Wohnbereich der Einrichtung zuzuordnen sind, SARS-CoV-2 nachgewiesen. Das Gesundheitsamt hat alle infektiösen Bewohner im betroffenen Wohnbereich sowie die hier tätigen infektiösen Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt. Auch die bislang negativ getesteten Personen, die als enge Kontaktpersonen von SARS-CoV-2-Infizierten ein erhöhtes Ansteckungsrisiko haben, stehen unter Quarantäne. Die letztgenannte negativ getestete Gruppe wird gegen Ende der Inkubationszeit nochmals getestet, um so bei diesen symptomfreien Personen gegebenfalls auch eine späte Infektion nachweisen bzw. ausschließen zu können.

Das Gesundheitsamt hat darüber hinaus für die in der Einrichtung tätigen Mitarbeiter das konsequente Tragen von Schutzkleidung inklusive FFP 2-Masken sowie eine feste Personalzuordnung ohne Durchmischung zwischen den Bereichen angeordnet.

Außerdem ist im Landkreis Hildesheim inzwischen ein vierter Todesfall zu beklagen: Am Mittwoch ist ein an COVID-19 erkrankter 85-jähriger Patient verstorben.