Sprungziele
Seiteninhalt




14.04.2020

Landkreis und Stadt rufen zu Unterstützung in der Pflege auf

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim

Im Rahmen der Corona-Pandemie ist Vorsorge für den Fall zu treffen, dass auch Mitarbeitende der Seniorenheime oder der ambulanten Pflegedienste erkranken. Wenn dies in größerem Umfang geschieht, kann es schwierig werden, die Pflege und Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtungen sowie der in der eigenen Häuslichkeit betreuten Menschen weiter zu gewährleisten. In dieser Situation bitten Landkreis und Stadt Hildesheim alle Personen um Hilfe, die eine entsprechende Berufsausbildung haben bzw. bereits in der Pflege tätig waren. Ein Einsatz kann in der stationären oder der ambulanten Pflege stattfinden und würde im Rahmen einer Einstellung durch das jeweilige Heim bzw. den Pflegedienst gegen Entgelt erfolgen.

Der Aufruf richtet sich insbesondere an examinierte Pflegefachkräfte für Kranken- und Altenpflege, Pflegehelferinnen und -helfer, Pflegeassistentinnen und -assistenten und medizinische Fachangestellte. In Frage kommen auch ehemalige Zivildienstleistende oder Personen, die ihren Bundesfreiwilligendienst in der Pflege absolviert haben, sowie Studierende der Medizin, die ein entsprechendes Praktikum geleistet haben. Außerdem werden auch Freiwillige gesucht, die als „Einsatzreserve“ bereit sind, in personellen Notlagen ehrenamtlich bei sozialen Einrichtungen mitzuarbeiten, die gerade in der jetzigen Lage besonders wichtig sind. Auf diese Weise sollen zum Beispiel Essens- und Lebensmittelausgaben wie die Hildesheimer Tafel bei ihrer Arbeit unterstützt werden, falls Mitarbeitende krankheitsbedingt ausfallen. Auch in Pflegeheimen kann für bestimmte Tätigkeiten ein Bedarf an ehrenamtlicher Unterstützung entstehen.

Interessierte Personen können sich onlineunter www.hildesheim.de/freiwillige registrieren. Weitere Informationen sind unter Telefon 05121 301-4322 erhältlich. Bei der Interessensbekundung werden auch der mögliche zeitliche Umfang der Tätigkeit und die möglichen Einsatzzeiten abgefragt. Wer nur in einer bestimmten Stadt oder Gemeinde helfen kann bzw. möchte, kann dies gesondert vermerken.