Sprungziele
Seiteninhalt
01.10.2018

Machmits-Infomobil erhält Förderpreis des Betreuungsgerichtstages

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim

Seit vielen Jahren touren Mitarbeiter des Landkreis Hildesheim mit dem Machmits-Infomobil durch die Städte und Gemeinden und klären vor Ort alte oder mobilitätseingeschränkte Menschen über zentrale Hilfe- und Unterstützungsformen auf. Dieses Konzept der dezentralen Beratung hat nicht nur Vorbildcharakter, sondern wurde auch ausgezeichnet: Auf dem 16. Betreuungsgerichtstag (BGT) vom 13. bis 15. September in Erkner bei Berlin wurde das Projekt Machmits-Infomobil mit dem Förderpreis für innovative Arbeit und Vernetzung im Bereich der rechtlichen Betreuung ausgezeichnet. Der Förderpreis wird von der Jury in Erinnerung an den ehemaligen Vormundschaftsrichter Lothar Kreyssig vergeben, der in der Zeit des Nationalsozialismus in besonderer Art und Weise den Entscheidungen des Regimes entgegengetreten ist.

Laudatorin Ackermann begründete die Entscheidung unter anderem damit, dass in einer Zeit der Personalreduzierung und dem damit verbundenem Rückzug von Behörden auf ein Mindestmaß an Information und Beratung der Weg des Landkreises Hildesheim mit den Machmits ein anerkennendes Beispiel für aufsuchende, direkte Kommunikation und Hilfe für Bürgerinnen und Bürgern darstelle.
Holger Meyer von der Betreuungsstelle des Landkreises Hildesheim nahm die Urkunde aus den Händen des Vorsitzenden des BGT, Peter Winterstein, entgegen. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert. Diese Summe fließt nun in den weiteren Betrieb des Infomobils und den Ausbau des Beratungsangebots.

Weitere Informationen erteilen Holger Meyer, Telefon 05121 309-4462 oder holger.meyer@landkreishildesheim.de sowie Manuel Stender, Tel. 05121 309-1591. Mehr Informationen über die Machmits und das Infomobil gibt es unter www.die-machmits.de.

Machmits-Infomobil-erhaelt-Foerderpreis
Machmits-Infomobil-erhaelt-Foerderpreis

Holger Meyer von der Betreuungsstelle Hildesheim nahm den Förderpreis des Betreuungsgerichtstages (BGT) für das Machmits-Infomobil entgegen. Ein weiterer Preisträger ist das Netzwerk People First e. V., der von S. Göthling vertreten wurde. Die Urkunden übergab der Vorsitzende des BGT, Peter Winterstein, kürzlich in Erkner.