Sprungziele
Seiteninhalt
28.08.2018

MiMi - Mit Migranten für Migranten: Wer möchte Gesundheitsmediator werden?

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim

Der Landkreis Hildesheim sucht gut integrierte Migranten und Migrantinnen, die im Rahmen der „MiMi-Gesundheitsinitiative Deutschland“ Interesse an einer Schulung zum Gesundheitsmediator bzw. zur Gesundheitsmediatorin haben. MiMi steht für „Mit Migranten für Migranten“, durchgeführt wird das Projekt vom Ethno-Medizinischen Zentrum e.V. Die Gesundheitsmediatoren sollen ihr Wissen anschließend muttersprachlich bei Veranstaltungen in den eigenen Communities weitergeben.

Die Schulung, die in Hannover stattfindet, erstreckt sich über 50 Stunden, ist kostenlos und umfasst  theoretisches Wissen sowie praktische Übungseinheiten. Themen sind Migration und Gesundheit, das deutsche Gesundheitssystem, Impfschutz, Frauen- und Müttergesundheit, Kindergesundheit, Seelische Gesundheit sowie Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat und werden von der Standortkoordinatorin Barbara Benthin im Landkreis Hildesheim weiter betreut.

Wer gute Kenntnisse der deutschen und der Muttersprache hat, sich engagieren möchte und Zugang zu Menschen gleicher Herkunft/Sprachgruppe sowie an allen Terminen (29. und 30.9.; 13. und 14.10.; 27. und 28.10.; 3.11. jeweils von 10 bis 17 Uhr) Zeit hat, meldet sich Barbara Benthin, Landkreis Hildesheim, Telefon 05121 309-1919 oder per E-Mail an barbara.benthin@landkreishildesheim.de.