Sprungziele
Seiteninhalt

Wichtige Kontakte


Der Landkreis Hildesheim und auch verschiedene andere Behörden haben für viel Fragen rund um das Thema Corona Telefonhotlines eingerichtet:

Bei allen medizinischen Fragen zum Corona-Virus:

Wenden Sie sich telefonisch an Ihre Hausärztin bzw. Ihren Hausarzt

oder rufen Sie außerhalb der Sprechzeiten Ihrer Hausarztpraxis unter 116 117 den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, z.B. wenn Sie die Sorge haben, sich mit Sars-CoV-2 infiziert zu haben.


Reiserückkehrer aus ausländischen Risikogebieten lt. RKI

Alle Reisenden, die aus einem ausländischen Risikogebiet nach Deutschland einreisen, müssen seit Montag, 9. November 2020 eine digitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de ausfüllen.

Seit Montag, 11. Januar 2021 gilt außerdem wieder eine Testpflicht. Das Testergebnis ist auf Verlangen dem Gesundheitsamt vorzulegen.

Egal, ob die Einreise auf dem Land-, See- oder Luftweg erfolgt: Alle Reisenden sind außerdem verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Wohnung oder in eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich dort für einen Zeitraum von 10 Tagen in häusliche Quarantäne zu begeben. In dieser Zeit ist es ihnen nicht erlaubt, die Wohnung zu verlassen oder dort Besuch zu empfangen.

Ausnahmen von der häuslichen Quarantäne gibt es nur beispielsweise für Personen, die (Groß-) Eltern, (Enkel-)Kinder und Ehe- oder Lebenspartner besuchen, wenn sie belegen können, dass sie frühestens 48 Stunden vor oder bei der Einreise negativ auf den Corona-Virus SARS-CoV-2 getestet wurden. Das Testergebnis ist auf Verlangen dem Gesundheitsamt vorzuzeigen.

Wer die häusliche Quarantäne verkürzen möchte, kann sich jetzt frühestens am fünften Tag nach Einreise auf den Corona-Virus SARS-CoV-2 testen lassen. Für den Test beim Hausarzt wird die Bestätigung der Einreiseanmeldung benötigt. Ausschließlich das Gesundheitsamt kann dann nach Vorlage des negativen Testergebnisses unter reiserueckkehrer@landkreishildesheim.de die Quarantäne aufheben.


Für Fragen rund um die Covid-19-Impfung:

0800 9988665 (Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr )

Hotline Gesundheitsamt Hildesheim:

05121 309-7777 (Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr)



Informationshotline Landesgesundheitsamt:

0511 4505555 (Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr)


Meldung von Verstößen gegen Vorschriften in Zusammenhang mit Corona

Über die Mailadresse corona-verstoesse@landkreishildesheim.de können Verstöße gegen die zum Schutz vor dem Corona-Virus erlassenen Vorschriften weiter gegeben werden.


Bei Fragen zu Corona

Hier finden Sie die wichtigsten Antworten zu den aktuellen Regelungen der Verordnung des Landes Niedersachsen übersichtlich zusammengefasst.


Eine Übersicht über alle Beratungsangebote und -formate  finden Sie hier als PDF-Datei und hier als EXCEL-Datei.


Unterrichtsausfall an den Schulen:

Landesschulbehörde (Bezirk Hannover) 0511 106 6000 oder service-h@nlschb.niedersachsen.de


Alle, die Fragen zum BAföG haben: www.bafög.de

Zentrale Hotline der Landesregierung für allgemeine Informationen zum Coronavirus und seine Folgen:

0511 120 6000 (montags bis freitags von 8 bis 22 Uhr)


Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft HI-REG hat für Unternehmen in der Region Hildesheim viele Informationen zu vor allem finanziellen und rechtlichen Fragen zusammengefasst, die unter https://www.hi-reg.de regelmäßig aktualisiert werden.


Arbeitgeber, die Fragen zum Kurzarbeitergeld haben:

0800 4 555520 (gebührenfrei) - erreichbar Montag – Freitag von 8 bis 18 Uhr https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-uebersicht-kurzarbeitergeldformen