Sprungziele
Seiteninhalt

Behinderung

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Medizinischer Notdienst

Leistungsbeschreibung

Unverhofft kommt oft ... und nicht selten wird dann Hilfe gebraucht.

Die zuständigen Stellen bieten oft unter dem Oberbegriff "Gesundheit" und/oder "Soziales" einen Menüpunkt "Notdienste". Dort werden in der Regel aktuelle Informationen zum Apotheken-Notdienst und zu den Notdiensten der Ärzte und Krankenhäuser angeboten.

Einen aktuellen Online-Zugang zu den Notdienstplänen der Apotheken in Niedersachsen bieten außerdem verschiedene Internetdienstleister, z. B.

Notrufe-in leichter Sprache (bitte klicken Sie hier)

Für Notrufe und in besonders dringenden Angelegenheiten an Wochenenden und nach Dienstschluss hat der Landkreis Hildesheim Bereitschaftsdienste organisiert.
Sollten Sie deren Hilfe benötigen, rufen Sie bitte die Feuerwehr-Einsatz-Leitstelle unter der Nummer 05121-301-2222  an.Von dort aus werden Sie mit dem entsprechenden Bereitschaftsdienst verbunden.

Auch die Notrufe für den Sozialpsychiatrischen Dienst sowie des Jugendamtes können Sie über die Leitstelle erreichen.

Weitere Hilfen und Informationen erhalten Sie unter:

    • Feuerwehr und Rettungsdienst - Notruf: 112

    • Polizei-Notruf: 110

    • Ärztlicher Bereitschaftsdienst : 116 117 (bundesweit einheitliche Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst) 

    • Kassenärztlicher Notdienst im Kinderzentrum:  Tel.: 05121 / 894 - 2020
      Samstag, Sonn- und Feiertags: 10.00 - 13.00 Uhr und 16.00 - 20.00 Uhr ; Mittwochs 16.00 - 20.00 Uhr
      Außerhalb der Sprechstunde melden Sie sich bitte im Klinikum auf Station D3.1 (Kindernotaufnahme)


    • Zentralruf für Vergiftungen bei Kindern: Tel. 030/19240 (Notruf)
      (Giftinformationszentrum Nord, Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen)

    • Zahnärztliche Notfallbereitschaft: 05121-4080505 (ab 01.01.2018)

    • Hilfe zum Thema "Sexueller Missbrauch" finden Sie hier !

  • Unwetterwarnungen für die Region Hildesheim: www.dwd.de
     
  • Nutzen Sie unsere Warn-App BIWAPP, um sich über die aktuelle Lagezu informieren.

Apothekennotdienstplan Hildesheim

Zum gemeinsamen Apotheken-Notdienstbereich "Hildesheim" gehören die Gemeinden Algermissen, Diekholzen, Giesen, Harsum,  Holle, Nordstemmen, Schellerten, Sibbesse und Söhlde sowie die Städte Bad Salzdetfurth, Elze, Hildesheim und Sarstedt. 

Die Apotheken sind in 23 Gruppen aufgeteilt, so dass jede der 51 Apotheken pro Jahr 16 mal Notdienstbereitschaft hat. Verantwortlich für die Einteilung der Apotheken in den Notdienstplan sind die Landesapothekerkammern.

 Apothekennotdienstplan 2017  Apothekennotdienstplan 2018

Wissenswertes zum Thema Apothekennotdienst:

Wenn Sie die Dienste einer Notdienstapotheke in Anspruch nehmen müssen, sollten Sie folgende Hinweise beachten:

Der Apothekennotdienst wechselt täglich. Er beginnt sowohl werktags als auch sonn- und feiertags um 8.00 Uhr und endet nach 24 Stunden um 8.00 Uhr des folgenden Tages.

Für die Inanspruchnahme des Apothekennotdienstes fallen außerhalb der allgemeinen Ladenöffnungszeiten Gebühren an. An Sonn- und Feiertagen sowie werktags ab 20.00 Uhr wird eine Schutzgebühr von 2,50 € erhoben.

Der aktuelle Notdienstplan ist mit größter Sorgfalt erstellt. Änderungen sind - wie in der Vergangenheit - nicht auszuschließen. Um in Notfällen sicher zu gehen, sollte die angegebene Apotheke telefonisch kontaktiert werden. Letzteres empfiehlt sich auch, um zu erfragen, ob das benötigte Medikament vorrätig ist.


An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt je nach den örtlichen Gegebenheiten bei der Gemeinde, der Samtgemeinde, der Stadt und dem Landkreis.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden keine Unterlagen benötigt.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen keine Fristen beachtet werden.

Was sollte ich noch wissen?

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen rufen Sie bitte den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112 an. Auch der Ärztliche Notdienst steht bundesweit unter der Nummer 116 117 zur Verfügung.

Bemerkungen

Text überprüft durch die AG Kommunenredaktion