Sprungziele
Seiteninhalt

Wir setzen uns für Ihre Belange ein

Logo_Behindertenbeirat
Logo_Behindertenbeirat

-Der Behinderten- und Psychiatriebeirat des Landkreises Hildesheim-

 

Unser Motto

„Wir wollen konstruktive, sachkundige und dicke Bretter bohrende Nervensägen sein“ (U. Basler, Vorsitzender des Beirats).


v.l. Vorsitzender Ulrich Basler, Geschäftsführung Cornelia   Oppermann, stellv. Vorsitzender Sedat Baycan
v.l. Vorsitzender Ulrich Basler, Geschäftsführung Cornelia Oppermann, stellv. Vorsitzender Sedat Baycan
v.l. Vorsitzender Ulrich Basler, Geschäftsführung Cornelia Oppermann, stellv. Vorsitzender Sedat Baycan

«Steckbrief» Ulrich Basler

Mein Name ist Ulrich Basler. Ich bin Jahrgang 1953. Als Arzt für Innere Medizin habe ich in verschiedenen Krankenhäusern gearbeitet, zuletzt im Helios-Klinikum Hildesheim. Seit 2014 befinde ich mich im (vorgezogenen) Ruhestand.

Warum ich mich in der Arbeit für Behinderte oder Eingeschränkte engagiere?

Ich wurde mit einer erheblichen Gehbehinderung geboren und habe im Laufe meines Lebens sehr viel Hilfe und wertvolle Unterstützung erfahren. Bei wegweisenden Entscheidungen hatte ich die richtigen Berater und Freunde an meiner Seite – so konnte und kann ich ein nahezu uneingeschränktes Leben führen. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Die mir zuteil gewordene Hilfe möchte ich – in kleinem Rahmen und Ausmaß – irgendwie zurückgeben.

«Steckbrief» Sedat Baycan

Mein Name ist Sedat Baycan. Ich bin 47 Jahre alt und wurde in der Türkei geboren. Derzeit arbeite ich als Alltagsbegleiter in einer Senioren Residenz.

Warum ich zum Behinderten – und Psychiatriebeirates des Landkreises Hildesheim gekommen bin?

Seit meiner Geburt habe ich eine Gehbehinderung. Dadurch wurden mir in meinem Leben viele Steine in den Weg gelegt, nur weil ich anders aussah. Durch meine Eltern und meine Freunde habe ich gelernt nie aufzugeben. Meinen eigenen Wert zu spüren hat mir dabei geholfen meinen Weg zu finden.

Nun hat mich mein Weg hier her geführt. Ich will gerne Menschen, die selten Hilfe erfahren haben, zeigen, dass es immer einen Weg gibt. Sei es nur ein kleiner Schritt.

Meine Botschaft:

„Seit stolz darauf, wer ihr seid und was ihr geschaffen habt. Jeder von euch ist was Besonders.“

Zielsetzungen

Der Beirat vertritt die Interessen behinderter und von einer Behinderung bedrohter Menschen gegenüber den Beschlussgremien und der Verwaltung des Landkreises sowie gegenüber allen Institutionen, die sich mit Behinderten-relevanten Angelegenheiten befassen. Er steht allen Menschen mit Behinderungen sowie deren Angehörigen, die im Landkreis bzw. in der Stadt Hildesheim leben, als Ansprechpartner zur Verfügung. 

Er unterstützt den Landkreis bei der Umsetzung und Verwirklichung der UN-Behindertenkonvention und kümmert sich um die bestmögliche Inklusion von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen und Beeinträchtigungen.

Aufgaben des Beirates:

Der Behinderten- und Psychiatriebeirat des Landkreises Hildesheim – im Folgenden „Beirat“ genannt - wurde im Jahre 2009 gegründet. Seine Aufgabe ist es, die Interessen der im Kreisgebiet lebenden Menschen mit Behinderungen/Beeinträchtigungen und von einer Behinderung bedrohten Menschen im Landkreis wahrzunehmen. Der Beirat ist weder parteilich noch konfessionell gebunden und somit ein unabhängiges Gremium. Er setzt sich aus Menschen mit und ohne Behinderungen/Beeinträchtigungen verschiedener Art zusammen.

Der Beirat besteht aus stimmberechtigten sowie beratenden Mitgliedern und unterstützt den Landkreis Hildesheim bei der Verwirklichung des Niedersächsischen Behindertengleichstellungsgesetzes (NBGG) und des Niedersächsischen Gesetzes über Hilfen und Schutzmaßnahmen für psychisch Kranke (NPsychKG). Seine Sitzungen sind öffentlich.

Zu den Aufgaben des Beirates zählen u.a. der Einsatz gegen Benachteiligungen von:

  • Menschen mit Behinderungen/Einschränkungen
  • Menschen, die von einer Behinderung/Einschränkung bedroht sind
  • Menschen, die infolge einer psychischen Störung krank oder behindert oder von einer solchen Störung bedroht sind.

Nach der Satzung des Beirates gilt es,

  • Benachteiligungen zu verhindern und/oder zu beseitigen
  • eine gleichberechtigte Teilhabe der genannten Personenkreise am Leben in der Gesellschaft zu gewährleisten und
  • den Betroffenen eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen.

Zusammensetzung des Beirates

Mitglieder des Beirates sind Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen/Beeinträchtigungen sowie Vertreter*innen verschiedener Vereine, Verbände und Ausschüsse.

Dazu zählen:

  • Menschen mit
    • psychischen Krankheiten und seelischen Behinderungen
    • geistigen Behinderungen/Beeinträchtigungen
    • körperlichen Behinderungen und/oder Sinnesbeeinträchtigungen

  • Vertreter*innen
    • der Städte und Gemeinden des Landkreises Hildesheim
    • des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Landkreises Hildesheim
    • des Gesundheitsamtes
    • des Sozialpsychiatrischen Verbundes Hildesheim

 

  • Anbieter*innen von Leistungen für Menschen mit körperlichen und/oder geistigen Behinderungen wie
    • die Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände
    • die Kassenärztliche Vereinigung und die Ärztekammer
    • der/die Vorsitzende des Jugend- und Sozialausschusses der Stadt Hildesheim
    • der/die Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Jugend, Sport und Gesundheit beim Landkreis Hildesheim
    • Leistungsträger nach den Sozialgesetzbüchern (SGB) II, III und VIII.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns immer über all diejenigen, die uns bei unserer Arbeit unterstützen und beraten wollen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter inklusionsbeirat-lkhi@web.de.

Für Rückfragen Ihrerseits stehen wir Ihnen als Fachstelle Inklusion und als Geschäftsführung des Behinderten- und Psychiatriebeirates gerne zur Verfügung.