Sprungziele
Seiteninhalt

Der Behinderten- und Psychiatrie·beirat im Landkreis Hildesheim

Logo_Behindertenbeirat
Logo_Behindertenbeirat


Unser Motto

„Wir wollen konstruktive, sachkundige und dicke Bretter bohrende Nervensägen sein“ (U. Basler, Vorsitzender des Beirats).


v.l. Vorsitzender Ulrich Basler, Geschäftsführung Cornelia
  Oppermann, stellv. Vorsitzender Sedat Baycan
v.l. Vorsitzender Ulrich Basler, Geschäftsführung Cornelia Oppermann, stellv. Vorsitzender Sedat Baycan
v.l. Vorsitzender Ulrich Basler, Geschäftsführung Cornelia Oppermann, stellv. Vorsitzender Sedat Baycan


«Steckbrief» Ulrich Basler

Mein Name ist Ulrich Basler. Ich bin Jahrgang 1953. Als Arzt für Innere Medizin habe ich in verschiedenen Krankenhäusern gearbeitet, zuletzt im Helios-Klinikum Hildesheim. Seit 2014 befinde ich mich im (vorgezogenen) Ruhestand.

Warum ich mich in der Arbeit für Behinderte oder Eingeschränkte engagiere?

Ich wurde mit einer erheblichen Gehbehinderung geboren und habe im Laufe meines Lebens sehr viel Hilfe und wertvolle Unterstützung erfahren. Bei wegweisenden Entscheidungen hatte ich die richtigen Berater und Freunde an meiner Seite – so konnte und kann ich ein nahezu uneingeschränktes Leben führen. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Die mir zuteil gewordene Hilfe möchte ich – in kleinem Rahmen und Ausmaß – irgendwie zurückgeben.

«Steckbrief» Sedat Baycan

Mein Name ist Sedat Baycan. Ich bin 47 Jahre alt und wurde in der Türkei geboren. Derzeit arbeite ich als Alltagsbegleiter in einer Senioren Residenz.

Warum ich zum Behinderten – und Psychiatriebeirates des Landkreises Hildesheim gekommen bin?

Seit meiner Geburt habe ich eine Gehbehinderung. Dadurch wurden mir in meinem Leben viele Steine in den Weg gelegt, nur weil ich anders aussah. Durch meine Eltern und meine Freunde habe ich gelernt nie aufzugeben. Meinen eigenen Wert zu spüren hat mir dabei geholfen meinen Weg zu finden.

Nun hat mich mein Weg hier her geführt. Ich will gerne Menschen, die selten Hilfe erfahren haben, zeigen, dass es immer einen Weg gibt. Sei es nur ein kleiner Schritt.

Meine Botschaft:

„Seit stolz darauf, wer ihr seid und was ihr geschaffen habt. Jeder von euch ist was Besonders.“



Dieser Text informiert in Leichter Sprache über

den Behinderten- und Psychiatrie·beirat.

  • Was ist der Behinderten- und Psychiartrie·beirat?
  • Welche Ziele hat der Beirat?
  • Welche Aufgaben hat der Beirat?
  • Wer sind die Mitglieder vom Beirat?
  • So können Sie im Beirat mitmachen
  • So erreichen Sie den Beirat

Was ist der Behinderten- und Psychiartrie·beirat?

Der Behinderten- und Psychiatrie·beirat

heißt im Text kurz: Beirat.

Den Beirat gibt es seit 2009.

Der Beirat gehört zu keiner Partei.

Und der Beirat gehört zu keiner Religion.

Der Beirat ist unabhängig.

Und der Beirat kümmert sich um die Inklusion von Menschen mit Behinderungen im Landkreis Hildesheim.

Welche Ziele hat der Beirat?

Der Beirat möchte Barrierefreiheit und Inklusion im Landkreis Hildesheim.

Das heißt:

  • Die Menschen mit Behinderung haben keine Nachteile.
  • Die Menschen mit Behinderung können am Leben in der Stadt und im Landkreis Hildesheim teilhaben.
  • Die Menschen mit Behinderung können selbst bestimmen:

So will ich leben.

Das möchte der Beirat für den Landkreis Hildesheim erreichen.

Welche Aufgaben hat der Beirat?

Es gibt das Niedersächsische Behinderten·gleichstellungsgesetz.

Und es gibt das Niedersächsische Gesetz über

Hilfe und Schutz·maßnahmen für psychisch Kranke.

Der Landkreis Hildesheim will die Ziele von diesen Gesetzen erfüllen.

Deshalb sagt der Beirat dem Landkreis Hildesheim:

Diese Barrieren gibt es.

Und so baut ihr diese Barrieren ab.

Der Beirat beantwortet auch Fragen zum Thema Behinderung.

Jemand in Ihrer Familie hat eine Behinderung?

Oder Sie haben eine Behinderung?

Und Sie haben vielleicht Fragen?

Dann können Sie den Beirat fragen.

Der Beirat beantwortet Ihre Fragen.

Wer sind die Mitglieder vom Beirat?

Im Beirat sind zum Beispiel:

  • Menschen mit seelischen Behinderungen
  • Menschen mit geistigen Behinderungen
  • Menschen mit körperlichen Behinderungen
  • Menschen mit Sinnesbehinderungen

Und im Beirat sind Menschen ohne Behinderung.

Im Beirat sind zum Beispiel Vertreter von:

  • den Gemeinden im Landkreis Hildesheim
  • dem sozial·psychiatrischen Dienst
  • den freien Wohlfahrts∙verbänden

Ein freier Wohlfahrts∙verband ist zum Beispiel die Diakonie.

  • den Krankenkassen
  • den Vertretern von Parteien
  • den Integrationsämtern
  • den Gesundheitsämtern

Der Beirat muss manchmal Entscheidungen treffen.

Dann stimmen die Mitglieder von dem Beirat ab.

Manche Mitglieder dürfen bei Entscheidungen abstimmen.

Andere Mitglieder dürfen im Beirat nur ihre Meinung teilen.

Diese Mitglieder dürfen nicht abstimmen.

So können Sie im Beirat mitmachen

Sie möchten im Beirat mitmachen?

Dann kommen Sie zu einer Sitzung vom Beirat.

Jeder kann zu den Sitzungen vom Beirat kommen.

Sie haben Fragen an den Beirat?

Oder Sie möchten dem Beirat etwas sagen?

Dann schreiben Sie eine E-Mail an:

inklusionsbeirat-lkhi@web.de.

So erreichen Sie den Beirat

Sie haben Fragen an den Behinderten- und Psychiatrie∙beirat?

Dann können Sie Frau Oppermann anrufen.

Die Telefon∙nummer von Frau Oppermann ist:

0 51 21  3 09 44 22

Oder Sie können eine E-Mail schreiben an:

Cornelia.Oppermann@landkreishildesheim.de

Sie erreichen Frau Oppermann nicht?

Dann können Sie Herrn Bartels anrufen.

Die Telefon∙nummer von Herrn Bartels ist:

0 51 21 3 09 44 21

Oder Sie können eine E-Mail schreiben an:

Bjoern.Bartels@landkreishildesheim.de