Sprungziele
Seiteninhalt

Planfeststellungsverfahren für den Umbau des Knotenpunktes Kreisstraße 516/ Landesstraße 410 in der Stadt Sarstedt

Die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hannover, plant den Umbau des Knotenpunktes K 516/ L 410 in der Stadt Sarstedt. Es handelt sich um die Kreuzung Breslauer Straße und Görlitzer Straße.

Die Landesstraße dient der überörtlichen Verbindung des Grundzentrums Sehnde und zum Mittelzentrum Sarstedt. In südlicher Richtung führt die L 410 nach Nordstemmen und zur B 1. Die K 516 dient als innerörtliche Verbindungsstraße bis zum Ortsteil Heisede.

Beim Landkreis Hildesheim wurden die Verfahrensunterlagen für die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr vorgelegt. Das Planfeststellungsverfahren für den Umbau des Knotenpunktes K 516/ L 410 in der Stadt Sarstedt wird nach § 38 des Niedersächsischen Straßengesetzes in Verbindung mit §§ 72 – 78 des Verwaltungsverfahrensgesetzes durchgeführt. Die Stadt Sarstedt wird die Planunterlagen noch ortsüblich bekannt geben. Nach Rücksprache mit der Planfeststellungsbehörde können die Verfahrensunterlagen beim Landkreis Hildesheim, Heinrichstraße 21 in Hildesheim, im Zeitraum der öffentlichen Auslegung bei der Stadt Sarstedt, ebenfalls eingesehen werden.

Nähere Informationen zur Bekanntmachung und zum Planfeststellungsverfahren erhalten Sie hier.

Den Planfeststellungsbeschluss für diesen Umbau können Sie hier einsehen.