Sprungziele
Seiteninhalt

Planfeststellungsverfahren für den Umbau des Knotenpunktes B 1/ A7, BAB-AS 62 Hildesheim

Die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Bad Gandersheim, plant den Umbau des Knotenpunktes B 1/ A7 sowie den Ersatzneubau des Bauwerkes 3107 im Verlauf der Bundesstraße 1 in km 3,230 als Überführung über Bundesautobahn 7 in km 179,951(Stadt Hildesheim).

Die B1 ist eine überregionale Ost-West-Verbindung von der deutsch-niederländischen Grenze bei Aachen bis zur deutsch-polnischen Grenze in Küstrin-Kietz an der Oder. Im hier betroffenen Abschnitt verbindet sie die Stadt Hildesheim mit der östlich gelegenen Stadt Braunschweig. Die A7 ist Bestandteil des Europa-Straßennetzes (E 45). Sie ist eine der wichtigsten Nord-Süd-Magistralen Deutschlands und hat, als einzige leistungsfähige Nord-Süd-Verbindung im östlichen Niedersachsen, eine außerordentliche Bedeutung für den internationalen und überregionalen Verkehr sowie für den Reiseverkehr. Sie ist durch das Autobahnkreuz Hannover-Ost mit der A2 (E 30) Hannover – Berlin verbunden. Weder für die A7 noch die B1 bestehen in diesem Bereich Ausbauabsichten. Die unterführte Autobahn 7 verbindet die Stadt Hildesheim mit der südlich gelegenen Stadt Göttingen und mit der nord-westlich gelegenen Landeshauptstadt Hannover.

Beim Landkreis Hildesheim wurden die Verfahrensunterlagen für die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr vorgelegt. Das Planfeststellungsverfahren für den Umbau des Knotenpunktes B 1/ A 7 wird nach § 17 des Bundesfernstraßengesetzes in Verbindung mit §§ 72 – 78 des Verwaltungsverfahrensgesetzes durchgeführt. Die Stadt Hildesheim wird die Auslegung der Planunterlagen noch ortsüblich bekannt geben. Nach Rücksprache mit der Planfeststellungs-behörde können die Verfahrensunterlagen beim Landkreis Hildesheim, Heinrichstraße 21 in Hildesheim, im Zeitraum der öffentlichen Auslegung bei der Stadt Hildesheim, ebenfalls eingesehen werden.

Nähere Informationen zur Bekanntmachung und zum Planfeststellungsverfahren erhalten Sie hier:

Herr Sebastian Höppner

206 - Straßenverkehrsamt

05121-309 7642
05121-309 95 7642
E-Mail schreiben
Kontaktformular