Sprungziele
Seiteninhalt



16.12.2019

Änderung der Bewerbungsfrist für ehrenamtliche Naturschutzbeauftragte - Bewerbungen sind noch bis 15. Januar 2020 beim Landkreis möglich

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim

Der Landkreis Hildesheim hat vor kurzem interessierte Bürger aufgerufen, sich als Kreisnaturschutzbeauftragte zu bewerben. Aus organisatorischen Gründen wurde nun das Ende der Bewerbungsfrist auf den 15.1.2020 vorverlegt. Hintergrund der Fristveränderung ist, dass wegen der Bedeutung der Aufgabe der zuständige Fachausschuss die Interessenbekundungen noch beraten und eine Empfehlung für den Kreistag erarbeiten möchte. Der Sitzungskalender wird entsprechend angepasst.

Naturschutzbeauftragte haben ein sehr breit gefächertes Arbeitsfeld. So agieren sie als Mittler zwischen Kommunalpolitik, Kreisverwaltung, Interessengruppen wie Naturschutzverbänden und Heimatvereinen, Nutzergruppen sowie Bürgern. Sie fördern das allgemeine Verständnis für die Aufgaben des Naturschutzes.
Ein weiterer Schwerpunkt soll die Beratung und Unterstützung der für die Pflege und Entwicklung von Naturschutzflächen im Landkreis bestellten öffentlichen und privaten Institutionen sein. Hier können sich die Naturschutzbeauftragten auch mit eigener Projektarbeit einbringen.
Darüber hinaus will der Landkreis die maßgeblichen öffentlichen Planungen zum Naturschutz aktualisieren (Landschaftsrahmenplan). Dabei beraten und unterstützen die Naturschutzbeauftragten die Naturschutzbehörde in allen Angelegenheiten des Naturschutzes und der Landschaftspflege.
Neben einem fundierten naturschutzfachlichen Wissen, großer Naturverbundenheit und hoher ehrenamtlicher Einsatzbereitschaft sind Moderations- und Kommunikationsgeschick gefragt. Zudem müssen sie sachkundig in Naturschutz und Landschaftspflege sein und eine gute Ortskenntnis mitbringen.
Die ehrenamtliche Tätigkeit wird mit einer Aufwandsentschädigung von 300 € pro Monat vergütet.
Die Bestellung erfolgt für fünf Jahre.
Interessierte Bürger können ihre formlose Bewerbung bis zum 15.1.2020 an die folgende Anschrift senden: Landkreis Hildesheim, Umweltamt, Bischof-Janssen-Straße 31, 31134 Hildesheim oder per Email an naturschutz@landkreishildesheim.de.