Sprungziele
Seiteninhalt

Aktuelle Stellenangebote



23.12.2019

Grußwort des Landrats zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Kinder,

ich erinnere mich noch gut an das letzte Weihnachtsfest und an all die Wünsche und Pläne, die wir alle für das Jahr 2019 hatten. Und tatsächlich konnten wir viel davon realisieren:

Wir haben uns mit (fast) allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden auf eine neue Finanzierung der Kindertagesbetreuung geeinigt. Der Landkreis Hildesheim zahlt – einmalig in Niedersachsen -jährlich mehr als 52 Mio. EUR an seine Kommunen, die damit weiterhin die Beratungs- und Betreuungsangebote vor Ort in der Wohnortgemeinde der Eltern und ihrer Kinder zur Verfügung stellen können.

Nachdem in den vergangenen Jahren das Gymnasium Himmelsthür sowie die IGS Bad Salzdetfurth, die KGS Gronau und die Molitoris-Oberschule Harsum saniert und erweitert wurden, konkretisieren sich jetzt die Pläne zum Neubau des neuen Gymnasiums in Sarstedt. Auch der erforderliche Erweiterungsbau am Gymnasium Michelsenschule wird in 2020 Form annehmen.

Im Jahr 2019 wurde aber auch wieder viel Geld in die Sanierung der Kreisstraßen und den Radwegebau investiert. Der Radweg zwischen Lechstedt und Itzum konnte bereits im Sommer freigegeben werden, aber auch der Radweg von Asel nach Borsum wird schon bald fertig gestellt sein. Der Landkreis Hildesheim hat hier insgesamt knapp 9,3 Mio. Euro investiert, davon allein 1,7 Mio. EUR für den Radwegebau. Für das Jahr 2020 stehen neben der Sanierung zahlreicher Radwege die Neubauten von Schlewecke nach Bockenem und in der Gemeinde Lamspringe von Neuhof zur K 317 auf dem Plan. Aber auch viele Kreisstraßen werden instandgesetzt. Das mag der einen oder dem anderen Autofahrer nicht gefallen, ist aber zwingend notwendig. Und Sie alle können sicher sein, dass sowohl bei der Planung als auch bei der Ausführung Fachleute am Werk sind; trotzdem lassen sich Vollsperrungen nicht verhindern und müssen manchmal auch verlängert werden.

Der Tarifverbund zwischen RVHi, SVHi und der NordWestBahn konnte jetzt endlich realisiert werden: Mit ROSA, dem Tarifverbund für die Region Hildesheim, können seit Mitte Dezember erstmals auch Fahrgäste aus dem gesamten Kreisgebiet mit einem einzigen Ticket den öffentlichen Nahverkehr incl. dem Stadtverkehr Hildesheim nutzen. Und das Beste: oftmals sogar zu einem günstigeren Fahrpreis als bisher.

Der Umbau des Hildesheimer Theaters wurde termingerecht fertiggestellt. Ich konnte mich schon persönlich davon überzeugen, dass dies wirklich hervorragend gelungen ist. Um es mit den Worten von Intendant Jörg Gade zu sagen: „Besser Sitzen. Besser Hören. Besser Atmen.“ Der Landkreis beteiligt sich als Gesellschafter an den Kosten für den laufenden Betrieb und den Umbau; im Jahr 2020 werden rund 4 Mio. EUR aus dem Kreishaushalt in den Betrieb des Theater für Niedersachsen fließen.

All diese Investitionen sind nur deshalb möglich, weil die Wirtschaft auch im Landkreis Hildesheim weiterhin im Aufschwung ist. Mein primäres Ziel, der Abbau der Verschuldung des Landkreises, ist gelungen. Damit ist sichergestellt, dass auch in Zeiten sinkender Steuereinnahmen und steigender Zinsen Investitionen weiter möglich sein werden.

Das ab Januar 2020 geltende Bundesteilhabegesetz bringt für Menschen mit Behinderungen viele Verbesserungen. Sie haben jetzt mehr Möglichkeiten der Selbstbestimmung und der Teilhabe und dürfen jetzt auch mehr von ihrem Einkommen und Vermögen behalten. Auch die Angehörigen sollen durch das Angehörigen-Entlastungsgesetz zukünftig nur noch in wenigen Ausnahmefällen zum Unterhalt für ihre volljährigen Kinder oder Eltern herangezogen werden. Nicht nur beim Landkreis Hildesheim wurden durch die anstehende Gesetzesänderung viele Änderungen erforderlich. Aber ich bin mir sicher, dass meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alle Betroffenen ausreichend und umfangreich informiert haben. Sollte es in den ersten Wochen trotzdem an der einen oder anderen Stelle noch ruckeln, werden wir das sicherlich zur Zufriedenheit aller lösen können.

Ich wünsche Ihnen ein friedliches Weihnachtsfest im Kreise der Menschen, die Ihnen wichtig sind. Für das Jahr 2020 wünsche ich Ihnen Gesundheit, Glück und dass all Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

 

Ihr

 

Olaf Levonen
Landrat             

Foto Olaf Levonen_2
Foto Olaf Levonen_2