Sprungziele
Seiteninhalt



23.05.2020

Corona: Fitness-Studios und Schwimmbäder dürfen ab Montag wieder öffnen

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim

Bereits seit Mitte Mai ist kontaktloser Sport im Freien wieder möglich. Und ab Montag, 25. Mai dürfen in Niedersachsen auch wieder Sporthallen und Fitness-Studios öffnen. Auch hier müssen zwischen den Sportlern immer mindestens zwei Meter Abstand sein. Die regelmäßige Desinfektion aller gemeinsam genutzten Sportgeräte ist vorgeschrieben. Umkleidekabinen, Dusch-, Wasch- und andere Sanitärräume und auch Schulungsräume und andere Gemeinschaftsräumlichkeiten müssen weiterhin geschlossen bleiben. Geöffnet sein dürfen ausschließlich die Toilettenanlagen. Jeder Besucher muss auch in Fitness-Studios zwingend seinen Namen, seine vollständige Anschrift sowie eine Telefonnummer hinterlassen. Zusammen mit dem Zeitpunkt des Betretens und des Verlassens muss der Betreiber diese Daten für drei Wochen aufbewahren, um sie auf Aufforderung dem Gesundheitsamt zur Verfügung zu stellen für die Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten.

Auch Schwimm- und Spaßbäder im Freien dürfen ab dem 25. Mai wieder für Besucher öffnen. Hier wird für die Betreiber die große Herausforderung sein, dafür zu sorgen, dass Warteschlagen und Ansammlungen von Personen in den Umkleidekabinen und Duschen verhindert werden. Während des gesamten Aufenthalts müssen die Besucher 1,5 m Abstand zu anderen Personen einhalten, die nicht mit ihnen in einer Wohnung oder maximal einer weiteren Wohnung leben.

Verboten bleiben auch weiterhin alle anderen Zusammenkünfte in Vereins- und Freizeiteinrichtungen.