Sprungziele
Seiteninhalt

Startseite

01.08.2019

Sonnenenergie vom eigenen Dach?

Solar-Check für Hauseigentümer im Landkreis Hildesheim         

KSA_Logo_CMYK
KSA_Logo_CMYK

(Klimaschutzagentur) Die Sonne scheint unentgeltlich. Sie liefert dabei günstige Energie für Strom, Warmwasser oder Heizung und betankt z.B. das eigene E-Auto. Mit der Weiterentwicklung der Technik wird auch die Stromspeicherung immer interessanter. Denn die Erzeugung von Solarstrom auf dem Haus-dach kostet derzeit etwa 10-12 Cent pro kWh, Strom aus dem Netz dagegen etwa 28 bis 32 Cent pro kWh.

Doch fragen sich viele Besitzer, ob ihr Haus tatsächlich für Solartechnik geeignet ist. Wieviel Strom kann das Dach liefern? Sind auch Fassaden nutzbar? Kann eine Anlage nachgerüstet oder durch einen Speicher erweitert werden? Und welche Fördermöglichkeiten gibt es aktuell?

Das unabhängige Beratungsangebot Solar-Check klärt diese Fragen und hilft bei der Planung. Die Kampagne findet in bewährter Zusammenarbeit der Klimaschutzagentur Landkreis Hildesheim gGmbH mit der Energieberatung der Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V. und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen statt. Sie wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert, den Eigenanteil von 30 Euro übernimmt die Klimaschutzagentur für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Hildesheim, um eine kostenlose Beratung zu ermöglichen.

Bei der zirka 1,5 stündigen Beratung schaut sich der Experte vor Ort die möglichen Hausflächen an, prüft z.B. Dachneigung und Verschattung und stellt sich den Fragen der Ratsuchenden. Den Bericht über die solare Eignung der Immobilie sendet der Experte zeitnah zu.

Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern aus dem Landkreis Hildesheim, die sich mit den Chancen der Solartechnik näher befassen wollen, können sich jetzt eine unabhängige und kostenlose Beratung sichern. Broschüren zum Solar-Check liegen in den Rathäusern aus. Weitere Informationen bietet auch die Webseite der Klimaschutzagentur.

Melden Sie sich vom 1. August bis 30. September bei der Klimaschutzagentur an. Füllen Sie einfach das online-Formular unter www.klimaschutzagentur-hildesheim.de/solar-check aus oder rufen Sie unter 05121-309 27 77 an. Nach der Anmeldung wird sich ein ausgewiesener Energieberater der Verbraucherzentrale zur Terminvereinbarung bei Ihnen melden. Aufgrund der hohen Nachfrage kann es zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

2019_Solarcheck_(Klimaschutzagentur)
2019_Solarcheck_(Klimaschutzagentur)

v.l. Geschäftsführer Martin Komander, Sabine Pasemann und Dr. Regina Walther mit einem PV Modul und den Unterstützerlogos der Beratungskampagne. (Foto: Klimaschutzagentur)