Sprungziele
Seiteninhalt
Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim
(LKHi 17-4-19) Landkreis unterstützt frühzeitig Menschen mit Demenz

Im September 2016 startete der Landkreis Hildesheim mit dem Modellprojekt „Einbindung der Hausarztpraxen bei Demenz“. Ziel ist es, gemeinsam mit den Hausarztpraxen im Landkreis eine frühzeitige Diagnostik, Behandlung und Vermittlung in nichtärztliche Beratungs- und Unterstützungsangebote für Betroffene und ihre pflegenden Angehörigen anzubieten. Dadurch soll die Lebenssituation der Menschen mit Demenz spürbar verbessert werden. „Die erste Zwischenbilanz nach 6 Monaten fällt sehr positiv aus“, berichtet Manuel Stender, Projektkoordinator beim Landkreis.

Im Rahmen des Modellprojektes wurde eine Informationsmappe erstellt und jeweils 10 Exemplare an alle Hausarztpraxen im Landkreis kostenlos verteilt. Diese werden bei einer entsprechenden Diagnose an die Betroffenen oder ihren Angehörigen ausgehändigt. Die Informationsmappe bietet einen umfassenden Überblick über die vielfältigen wohnortnahen Beratungs- und Hilfsangebote. Die Inanspruchnahme der Angebote kann dazu beitragen, dass Menschen mit Demenz so lange wie möglich eigen- und selbständig im gewohnten sozialen Wohnumfeld verbleiben können. Dadurch werden auch die Angehörigen bei der Versorgung und Pflege spürbar entlastet.

In Kooperation mit der Ärztekammer Niedersachsen sowie der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen fand Anfang März die erste Fortbildung für Hausärzte und Medizinische Fachangestellte statt. Vor über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden die Grundlagen der Diagnostik, Testverfahren, medikamentösen Behandlung, rechtliche Aspekte und Inhalte der Informationsmappe vermittelt. Auch aufgrund der sehr positiven Rückmeldungen wird eine weitere Fortbildung am 17. Mai in Alfeld angeboten.

Umgesetzt wird das Demenzprojekt vom Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen (SPN) im Landkreis Hildesheim. Es wird über das Bundesmodellprogramm „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ gefördert und findet bereits bundesweite Aufmerksamkeit. Das Projekt wird aktuell als "gutes Beispiel" auf der Startseite des Bundes-Internetportals www.lokale-allianzen.de aufgeführt und eine interessierte Anfrage kam bereits aus Nordrhein-Westfalen.

Für weitere Informationen steht beim Landkreis Hildesheim Manuel Stender, Tel. 05121/ 309-1591, E-Mail: manuel.stender@landkreishildesheim.de zur Verfügung.

Infomappe Demenz
Infomappe Demenz

Die Informationsmappe Demenz wird von den Hausarztpraxen an Betroffene und ihren Angehörigen ausgehändigt (Ips)