Sprungziele
Seiteninhalt
08.08.2018

»Mobil sein - mobil bleiben«

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim
(lps/4)  Mobil sein heißt selbstbestimmt und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Mobil bleiben, insbesondere im Straßenverkehr, ist daher für älterwerdende Menschen sehr wichtig. Vor diesem Hintergrund findet am 18. August von 11 bis 15 Uhr auf dem Betriebshof des Stadtverkehr Hildesheim, Hermann-Römer-Str. 4, eine vielfältige Informationsveranstaltung rund um das Thema Mobilität statt. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft der Straßenverkehrswacht Hildesheim.

Angeboten werden Vorträge zur Fahreignungsdiagnostik und Mobilitätsberatung, zu rechtlichen Aspekten bei Straftaten im Straßenverkehr im Zusammenhang eingeschränkter Fahreignung sowie zu Demenz und Autofahren. Besucher haben zudem die Möglichkeit, an zahlreichen Informationsständen praktische Angebote zu nutzen. So stellt der ASB Erste Hilfe-Maßnahmen vor. Mit einem Schulungswagen der DEULA können der „Tote Winkel“ simuliert und Fahrassistenzsysteme getestet werden. Interessierte können einen Hör- und Reaktionstest sowie Probefahrten mit E-Bike und Pedelec machen. Die Alzheimer Gesellschaft Hildesheim stellt den Demenzparcours zum Ausprobieren vor. Zudem bieten der Seniorenbeirat Hildesheim, der Präventionsrat Hildesheim sowie das Machmits-Infomobil des Landkreises Hildesheim umfassende Informationen und Beratungen an.

Für Unterhaltung sorgt die Jazzdance Gruppe des TuS Holle-Grasdorf und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Besucher können am Pferdeanger/Schützenplatz parken oder den kostenlosen Bus-Shuttleservice des SVHi, Fahrstrecke Bahnhof – Schuhstraße – Betriebshof ab 10.30 Uhr (alle 30 Minuten) nutzen.

Für weitere Informationen steht beim Landkreis Hildesheim Manuel Stender, Telefon 05121 309-1591, oder per Mail unter manuel.stender@landkreishildesheim.de zur Verfügung.