Sprungziele
Seiteninhalt

(LKHi 13-03-17 )  Landrat Reiner Wegner hat sich im Rahmen des Projektes Energieeffizienz des Landkreises Hildesheim über die Beleuchtungssanierung im Gymnasium Hildesheim informiert.  Schulleiter Holger Fründt hatte zur Besichtigung Vertreter des Landkreises eingeladen, um auch über die frisch sanierten Decken der Klassen- und Fachräume zu informieren.

   Die neuen Leuchten, mit modernster LED-Technik ausgestattet, verbrauchen in Verbindung mit den installierten Tageslichtsensoren und Bewegungsmeldern etwa 84.000 kWh weniger Strom im Jahr als die Altbeleuchtung. Zusätzlich zu einem deutlichen gestiegenen Komfort bei der Qualität des nun einstrahlenden Lichtes kommt es außerdem zu einer Energiekosteneinsparung von ca. 15.000 Euro pro Jahr. Ein weiterer positiver Effekt ist eine damit verbundene CO2 Einsparung von ca. 48,7 Tonnen (Vergleichswert: pro Jahr verbraucht ein Wohnhaus 0,135 to CO2 für Beleuchtung).

Quantensprung in der Raumakustik

   Durch den Einbau neuer Akustikdecken steigt die Qualität der einzelnen Unterrichtsstunden. Bei den Besichtigungen der Räumlichkeiten konnte der Landrat erfreut feststellen, dass durch die neue Akustik eine neue Qualität des Hörens in den Unterrichtsräumen erreicht werden konnte. „Das hört sich alles viel angenehmer an“, so die Einschätzung Wegners. Positiv auch: Die Ausschreibungsergebnisse ließen die Beauftragung von ortsansässigen Firmen und in Deutschland produzierter Ware zu. Wegner: „Das Geld bleibt in der Region und wir stärken mit dieser Investition nicht nur die Wirtschaftlichkeit als Schulträger, sonder auch die Wirtschaft in der Region.“

   Im Gegensatz zu der Beleuchtungssanierung wurden die Deckensanierungen abseits von Fördermaßnahmen  durchgeführt und von der Gebäudewirtschaft aus Haushaltsmitteln allein getragen. Die Schule nahm die Sanierungsmaßnahmen durchweg positiv auf und freut sich über die Qualitätssteigerung ihrer Klassen- und Fachräume. Schulleiter Holger Fründt: „Das ist ein Quantensprung.“ Neben dem Gymnasium Himmelsthür werden auch an den Berufsbildenden Schulen Steuerwalder Straße, Gymnasium Sarstedt, IGS Bad Salzdetfurth, Berufsbildende Schulen Alfeld und Oberschule Söhlde Beleuchtungssanierungen durchgeführt.

Beleuchtung Himmelsthuer
Beleuchtung Himmelsthuer


 

 

 

 

 

 

 

Die Gebäudewirtschaft informiert Landrat Reiner Wegner über durchgeführte Maßnahmen auf Einladung des Schulleiters Holger Fründt. (Foto: lps)