Sprungziele
Seiteninhalt



406 - Erziehungshilfe 28.04.2011


406 Jugendamt - Erziehungshilfe -


Kinder und/oder Jugendliche haben das Recht, in ihrem Erziehungsprozess so unterstützt und geleitet zu werden,dass sie als Erwachsene in der Lage sind, ein selbstbestimmtes und zugleich in der sozialen Gemeinschaft verankertes und dieser verpflichtetes Leben zu führen (vgl. § 1 Kinder- und Jugendhilfegesetz). Garanten dieses Rechts sind vor allem die Eltern. Sie können aber in Situationen geraten, in denen ihre Erziehungsaufgaben so schwierig werden, dass sie Hilfestellung brauchen, um den Bedürfnissen ihrer Kinder gerecht werden zu können.

Die Aufgabe des Amtes 406 Jugendamt - Erziehungshilfe - besteht darin, die Eltern in ihrem Erziehungsauftrag zu unterstützen und die elterlichen Erziehungsanstrengungen durch geeignete Angebote zu ergänzen. Das Spektrum des Amtes 406, speziell der Bezirkssozialarbeiter_innen, nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz umfasst Beratungs- und Unterstützungsleistungen, Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen und die Mitwirkung in Verfahren des Familien- und des Vormundschaftsgerichtes.

Das Beratungsangebot des Amtes 406 bezieht sich auf alle Problemlagen von Familien, Jugendlichen und Kindern. Dazu gehört insbesondere die funktionale Erziehungsberatung, die Beratung von Kindern und Jugendlichen (auch ohne Kenntnis der Sorgeberechtigten), die Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung, die Beratung und Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge, die Beratung und Unterstützung bei der Ausübung des Umgangsrechtes, die Beratung und Unterstützung von alleinerziehenden Elternteilen.

Das KJHG enthält ein breites Leistungsspektrum von allgemeinen Förderungsangeboten und individuellen Erziehungshilfen. Dazu zählt die soziale Gruppenarbeit, die Erziehungsbeistandschaft, die sozialpädagogische Familienhilfe, die Erziehung in einer Tagesgruppe einer Einrichtung, die Vollzeitpflege, die Heimerziehung und sonstige betreute Wohnformen, die intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, Hilfen für junge Volljährige und die Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche. Die Sorgeberechtigen können einen Antrag auf Erziehungshilfe stellen. Dem Amt 406 obliegt, nach der Feststellung des Hilfebedarfs und die Entscheidung über die Art der Hilfe, die Gewährung der individuellen Hilfe. Weiterhin ist er zuständig für die Erstellung des "Hilfeplans", in dem der Hilfebedarf, die zu gewährende Art der Hilfe, die notwendige Leistung und die regelmäßige Fortschreibung bzw. Prüfung enthalten ist.

Aufgaben des Amtes 406 zum Schutz von Kindern und Jugendlichen umfassen nach dem KJHG die Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen und nach dem BGB die Anrufung des Vormundschaftsgerichtes und die Mitwirkung in Gerichtsverfahren bei der Gefährdung des Kindeswohls.

Die Bezirkssozialarbeiter_innen des Amtes 406 bieten täglich Sprechzeiten an. Über den folgenden Link finden Sie Ihre/n zuständige/n Ansprechpartner_in.

Weitere Informationen können Sie diesen Dokumenten entnehmen.

Jugendhilfestation Nord (Sarstedt) Sekretariat:

Ilona Retzlaff

406 Jugendamt - Erziehungshilfe -

Wellweg 39
Jugendhilfestation Nord
31157 Sarstedt

 

Jugendhilfestation West (Elze) Sekretariat:

Gitta Dippmann

406 Jugendamt - Erziehungshilfe -

Brandstraße 4
Jugendhilfestation West
31008 Elze

05068-57480
05068-574816
E-Mail schreiben
Kontaktformular



Jugendhilfestation Ost (Hildesheim) Sekretariat:

Andrea Stamm

406 Jugendamt - Erziehungshilfe -

Hindenburgplatz 20
Ebene 2, Zimmer 2.20
31134 Hildesheim

05121-309 6161
05121-309 95 6161
E-Mail schreiben
Kontaktformular



Jugendhilfestation Süd (Alfeld) Sekretariat:

Katja Wenzig

406 Jugendamt - Erziehungshilfe -

Ständehausstraße 1
Jugendhilfestation Süd
31061 Alfeld (Leine)

05181-704 8101
05181-704 95 8101
E-Mail schreiben
Kontaktformular

stv. Amtsleitung

Frau Renate Brinkmann

406 Jugendamt - Erziehungshilfe -

Hindenburgplatz 20
Ebene 2, Zimmer 2.22
31134 Hildesheim

05121-309 6211
05121-309 95 6211
E-Mail schreiben
Kontaktformular








Allgemeine Sprechzeiten

Montag 08.30 bis 15.00 Uhr  
Dienstag 08.30 bis 12.30 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 08.30 bis 16.30 Uhr
  sowie nach Vereinbarung bis 18.00 Uhr
Freitag          08.30 bis 12.30 Uhr