Sprungziele
Seiteninhalt



Start des Klimaschutzprogramms für den Landkreis Hildesheim 22.12.2011


(LKHi 11-3-014) Der Landkreis Hildesheim und seine Städte und Gemeinden sind der Klimaschutzkonferenz in Durban bereits ein Stück voraus. Nach ausführlicher Vorbereitung durch den Fachdienst Umwelt, haben Landrat Reiner Wegner und Wolfgang Kleine-Limbach vom Entwicklungsbüro „mensch und region“ den Vertrag zur Aufstellung des Klimaschutzprogramms für das gesamte Kreisgebiet unterzeichnet.
   Der Kreistag hatte in seiner vergangenen Sitzungsperiode die Kreisverwaltung einstimmig beauftragt, ein Klimaschutzkonzept zu entwickeln. Im September 2011 traf dazu der Zuwendungsbescheid des Bundesministeriums für  Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in Hildesheim ein. Die anschließende Ausschreibung gewann das Ingenieurbüro „mensch und region“ aus Hannover.
   „Bemerkenswert ist, dass alle Städte und Gemeinden mit im Boot sind“, freut sich der Landrat. Auch Wolfgang Kleine-Limbach findet diese Gemeinsamkeit bemerkenswert und nennt die Aufgabe eine spannende Herausforderung. Als erster Schritt erfolgt nun eine CO2-Bilanzierung. Zur öffentlichen Auftaktveranstaltung werden bereits erste Arbeitsgrundlagen vorliegen. „Es ist ganz wichtig, alle relevanten Interessengruppen aus Kreis und Stadt Hildesheim für die Mitarbeit zu gewinnen“, unterstreicht Landrat Wegner.  
   Da die Stadt Sarstedt bereits ein eigenes Konzept mit Bundesförderung erarbeitet hat, werden die dortigen Ergebnisse beispielhaft betrachtet und am Schluss das Gesamtbild abrunden.Weitere Informationen zum Klimaschutzprogramm gibt es im Fachdienst Umwelt fernmündlich unter der Rufnummer 05121-309 555 oder per eMail klimaschutz@landkreishildesheim.de