Sprungziele
Seiteninhalt

Allgemeine Informationen zu den Impfzentren Corona

Impfzentren im Landkreis Hildesheim werden betriebsbereit eingerichtet 

Das Land Niedersachsen hat am 2. Dezember 2020 hatte das „außergewöhnliche Ereignis von landesweiter Tragweite“ gemäß §§ 20 Satz 1 Nr. 2 und 27a NKatSG festgestellt; damit übernimmt das Innenministerium in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium die zentrale Leitung der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Grund hierfür ist das gegenwärtig starke Infektionsgeschehen und die damit verbundene akute Gefahr für Leben und Gesundheit der Bevölkerung, die eine kurzfristige massenhafte Impfung eines Großteils der in Niedersachsen lebenden Menschen erfordert.

Am 4. Dezember wurde der Landkreis Hildesheim als Untere Katastrophenschutzbehörde vom Innenministerium per Weisung mit der Umsetzung, also der tatsächlichen Einrichtung und Vorbereitung zum organisatorischen und operativen Betrieb der Impfzentren, betraut. Aufgrund der Einwohnergröße von rund 276.000 Einwohnern sind im Landkreis Hildesheim nach den Vorgaben des Landes zwei Impfzentren zu errichten.

Gleichzeitig wurde das Konzept der Kreisverwaltung zur Nutzung der Sporthalle BBS Steuerwald in Hildesheim (Impfzentrum 1) und der Sporthalle Schulrat-Habermalz-Schule in Alfeld (Impfzentrum 2) genehmigt. Seit dem 15. Dezember sind alle Impfzentren in Niedersachsen betriebsbereit hergestellt.

Die auf den beiden Schulgeländen für das jeweilige Impfzentrum vorgesehenen Bereiche haben damit offiziell den Status einer Einrichtung des Katastrophenschutzes gemäß NKatSG mit entsprechender gefahrenabwehrrechtlicher Relevanz erhalten und unterstehen nicht mehr dem Hausrecht der Schulleitung.

Wer ist verantwortlich für die Impfzentren?

Das Land Niedersachsen hat den Landkreis Hildesheim als Untere Katastrophenschutzbehörde mit der Einrichtung von zwei Impfzentren beauftragt. Die beiden Impfzentren werden im Auftrag und nach den Vorgaben des Landes betrieben.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim ist nicht zuständig für die Impfzentren.

Ab wann ist die Impf-Hotline des Landes freigeschaltet?

Die Impf-Hotline des Landes erreichen Sie unter der Rufnummer 0800 9988665 von montags bis samstags in der Zeit von 8:00 bis 20:00 Uhr.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim kann Ihnen hierzu keine weiteren Auskünfte geben. Es ist nicht zuständig für die Impfzentren und kann auch keinen Einfluss auf die Terminvergabe nehmen

Wo findet man weitere Antworten auf alle Fragen rund um das Thema Impfen?

Hier finden Sie ein Aufklärungsblatt zur Impfung in mehreren Sprachen.

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/hinweise-zur-corona-schutz-impfung-195357.html

https://www.zusammengegencorona.de/informieren/informationen-zum-impfen/